Bald endet die Bachforellen-Saison 2018

In wenigen Tagen endet die Bachforellen-Saison 2018… Wer also noch die Zeit findet, sollte jetzt unbedingt nochmal am Forellenbach oder Forellenfluss die Rute schwingen.

Jetzt in den letzten Tagen vor der Schonzeit kann man, insbesondere in den Forellenbächen, noch mit der ein oder anderen kapitalen Bachforelle rechnen. Die großen Bachforellen sind nämlich meist schon beim Aufstieg in Richtung der Laichregionen in den kleineren Forellenbächen.

Und so kann man in bis vor kurzem noch (vermeintlich) fischleeren Gumpen, nun plötzlich eine kapitale Rotgetupfte vorfinden. Das habe ich in meinem großen Forellenbach schon mehrfach erlebt, denn es steigen hier immer wieder große Bachforellen aus der Sieg zum Laichen auf und Fische jenseits der 60 cm sind dann durchaus realistisch.

Zwar nehmen die aufsteigenden Bachforellen so kurz vor der Laichzeit kaum noch Nahrung auf, aber der Instinkt der wilden Salmoniden lässt sich nicht abstellen. Also können wir uns das Revierverhalten und den Beißreflex zu Nutze machen und mit einem Reizwobbler oder einer Reizfliege doch noch den ein oder anderen wilden Biss provozieren.

Zum Abschluss aber eine wichtige Bitte: Wenn Ihr das Vergnügen habt, so kurz vor der Schonzeit noch eine große Bachforelle am Band zu haben, so haltet den Drill bitte kurz und setzt diesen wichtigen Laichfisch schnell und schonend zurück.